Wittling

Wittling Von der norwegischen Küste reicht das Verbreitungsgebiet dieses Fisches hinunter bis zur portugiesischen Küste. Ausländische Namen – Dän – hvilling / engl – whiting / franz – merlan holl – wijtingisl – lysa / ital – merlano / norw – hvitting / port – badejo russ – merlangschwed – vittling / span – merlan … Weiterlesen

Seescorpion

Überall in Ufernähe, wo immer Steine, Krautfelder und andere Unterschlupfmöglichkeiten vorhanden sind. Der Seescorpion geht auch in Brackwasserbereiche vor. Der Seescorpion kann ganzjährig gefangen werden. Der Fisch bevorzugt deckungsreiche Bereiche an Pfählen, Steinen, Buhnen, Molen und Ufermauern, wenn diese dann noch dicht mit Seegras bewachsen sind und das Wasser drei bis vier Meter tief ist. Im Kraut leben die … Weiterlesen

Aal

Der Aal Aale zu fangen ist garnicht so schwer, wenn man weiss wo man Angeln muss. Einen genauen Strand zu benennen wäre wohl total falsch aber dennoch möchte ich mit den Erfahrungen rausrücken wo wir schon einige sehr gute Aale auf Fehmarn gefangen haben. Da wäre zum einen Wallnau am Süsswassereinlauf. Staberdorf, allerdings hatten wir … Weiterlesen

Aalmutter

Aalquappe; Aalputen(Fehmarn); Jelmodder (Föhr); Tug (Helgoland)Wissenschaftliche Bezeichnung : Zoarces viviparus L.Ausländische Namen : Dän: Aelekvabbe; Engl.: eelpout,greenbone;Franz.: loquette; holl.: puitaal; Norw.: alekvabbe, alekone;Schwed.: Tanglaken,Alkusan Die Aalmutter bewohnt die flachen Küstenregionen Ost .- und Nordküsten. In der Ostsee dringt der Fisch bis in die äußersten ausgesüßten Bottenseen vor, an der mecklenburgischen Küste ist der Fsich überall häufig. Den … Weiterlesen

Dorsch

Der Dorsch Der Dorsch ist ein Räuber, er jagd meist in Grundnähe auf Fische, Krabben aber auch Würmer und Muscheln gehören zu seiner Beute. Die Monate Oktober bis Dezember sowie Februar (je nach Temperatur) ,März bis Mai sind die besten Monate um von der Küste aus auf Dorsch zu fischen. In diesen Monaten kommen sie in mitteltiefes Wasser … Weiterlesen